Vermieterrechtsschutz – Als Vermieter die Prozesskostenfalle vermeiden

Seiteninhalte1 Ohne Vermieterrechtsschutz riskiert man viel1.1 Was eine Rechtsschutzvermietung dem Vermieter bringt1.2 Üblicher Leistungsumfang1.3 Angebote vorteilhaft und richtig vergleichen1.4 Kündigung und Wechsel der Rechtsschutzversicherung für Vermieter1.5 Fazit1.6 Jetzt den richtigen Vermieterrechtsschutz finden Ohne Vermieterrechtsschutz riskiert man viel Jahr für Jahr gehen Millionen von Deutschen gegen ihre Vermieter gerichtlich vor. Streitigkeiten in Bezug auf Mietobjekten sind mit 23 Prozent die häufigste Art der Zivilprozesse im Land. Gerade Kleinanleger, die als Vermieter von wenigen Mieteinheiten ihre Rente aufbessern wollen, können so sehr schnell mit fatalen Kosten konfrontiert werden. Viele Vermieter sind blauäugig und denken, Meinungsverschiedenheiten würden mit etwas Freundlichkeit und Kompromissbreitschaft gütlich geregelt, doch die Statistiken zeigen klar, dass die Anzahl Streitfälle stark zunehmen. Wer sich vor dem möglichen Ruin schützen will, besorgt sich eine Vermieter-Rechtsschutzversicherung. Der sorgfältige Vergleich und die richtige Wahl der Versicherung zahlen sich in jedem Fall aus.   Was eine Rechtsschutzvermietung dem Vermieter bringt Vermietet man Wohnungen und andere Immobilien, kann man juristisch in zwei Richtungen Probleme bekommen. Deshalb schützt eine Vermieterrechtsschutzversicherung den Vermieter sowohl passiv wie auch aktiv. Das heisst im Klartext, sie schützt ihn wenn er gegen jemanden klagen will und auch wenn er selber verklagt wird. Will der Vermieter zum Beispiel eine Mieterhöhung durchsetzen, sind Konflikte in der Regel vorprogrammiert. Mit der Unterstützung und Beratung eines Vermieterrechtsschutzes und die Übernahme der Kosten, kann die Mieterhöhung erfolgreich umgesetzt werden. Auf der anderen Seite gibt es Mieter mit Mieterrechtsschutz, die einen verklagen wollen. Mit dem Vermieterrechtsschutz kann man sich erfolgreich wehren und weiss, dass man am Ende für sich und für seine Kapitalanlage das Bestmögliche rausgeholt hat. Der Vermieterrechtsschutz gilt in folgenden Bereichen: Wohnungsrechtsschutz und Grundstücksrechtsschutz (WuG) Schadenersatz Rechtsschutz... mehr lesen

Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit

Seiteninhalte1 Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit? Gibts nicht? Gibts doch!2 Welche Versicherungen gibt es ohne Wartezeit?3 Die Vorteile4 Die Nachteile5 Wie vergleiche ich die Versicherungsprodukte?6 Rechtsschutz Test als Entscheidungshilfe7 Was kostet der Rechtsschutz ohne Wartezeit?8 Fazit Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit? Gibts nicht? Gibts doch!   Doch gibt es. Die Versicherungsgesellschaften bieten immer mehr Rechtsschutz ohne Wartezeit an. Denn viele denken erst an einen Rechtschutz wenn sich ein Konflikt anbahnt. Eine konventionelle Rechtschutzversicherung hilft nicht, wenn sich der Streitfall während den ersten drei Monaten ereignet. Doch ist der Rechtschutz ohne Wartezeit in dieser Situation überhaupt die richtige Lösung? Dass es überhaupt eine Wartezeit gibt, hat seine Gründe. Die Versicherer wollen mit der Wartezeit sicherstellen, dass eine gewisse Höhe an Beiträgen eingenommen wurde, bevor Ansprüche geltend gemacht werden können. Die enorm hohen Kosten von Prozessen würden geringen Erträgen durch Prämien gegenüberstehen und die Tarife für alle Versicherten in die Höhe treiben. Um eine solche Entwicklung zu verhindern gibt es die die Wartezeit, auch Karenzzeit genannt. Eine Wartezeit gibt es nur bei neu abgeschlossenen Verträgen. Ab dem zweiten Jahr gibt es keine mehr. Beim Wechsel der Versicherungsgesellschaft entfällt zum Teil die Wartezeit ebenfalls. Die Karenzzeit ist aber zunehmend unbeliebt. Die Kunden verstehen nicht, warum sie während drei Monaten für einen Service zahlen sollen, den sie nicht benutzen können. Aus diesem Grund ändert sich so langsam die Praxis und die Versicherungsgesellschaften bieten immer mehr Produkte an, wie zum Beispiel eine Arbeits Rechtsschutz ohne Wartezeit oder eine Mietrechtsschutzversicherung ohne Wartezeit. Was das für die Interessenten bedeutet und wie viel eine solche Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit kostet, erfahren Sie in diesem Artikel.   Welche Versicherungen gibt es ohne Wartezeit?... mehr lesen

Erwerbsunfähigkeitsversicherung – Schutz bei Erwerbsunfähigkeit

So wie die private Altersvorsorge seit der Rentenreform hat auch die private Vorsorge vor der Erwerbsunfähigkeit stark an Bedeutung zugenommen. Die staatlichen Leistungen haben extrem abgenommen, wer vor Rentenantritt nicht mehr erwerbstätig sein kann, muss privat vorgesorgt haben. Aus diesem Grund interessieren sich immer mehr Menschen um einen Invalidenschutz, Finanztest hat die Angebote der Anbieter untersucht. Seiteninhalte1 Berufsunfähigkeitsversicherung oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung2 Erwerbsunfähigkeitsversicherung für Studenten, Auszubildenden und Hausfrauen?3 Was ist mit Selbstständigen?4 Warum preiswert nicht immer das Beste ist5 Pluspunkte für Transparenz6 Minuspunkte gibt es für unklare Anträge7 Der richtige Vertrag bei einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung8 Erwerbsunfähigkeitsversicherung Rechner Berufsunfähigkeitsversicherung oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung zahlt erst im schlimmsten Fall, also wenn der Klient zu 100% Invalide ist. Seine beruflichen Qualifikationen sind dabei ohne Belange. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt sobald der Kunde zu 50% außerstande ist seinen Beruf fortzusetzen. Auf den ersten Blick scheint die Berufsunfähigkeitsversicherung die erste Wahl zu sein, doch viele bekommen diese Versicherung gar nicht und brauchen zusätzlich einen Invaliditätsschutz. Außerdem ist eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung preiswerter als eine vergleichbare Berufsunfähigkeitsversicherung. Bsp.: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit Risikolebensversicherung mit 30-jähriger Laufzeit für eine 30-jährige Busfahrerin kostet ca. 600 Euro im Jahr. Eine vergleichbare Erwerbsunfähigkeitsversicherung mit Risikolebensversicherung kann bereits für 342,29 Euro abgeschlossen werden. Vergleichen lohnt sich jedoch, egal ob Erwerbsunfähigkeitsversicherung  oder Berufsunfähigkeitsversicherung. Mit unserem Berufsunfähigkeitsversicherung und Erwerbsunfähigkeitsversicherung Rechner findet für Sie schnell das passende Angebot und ermöglicht einen optimalen Erwerbsunfähigkeitsversicherungs Vergleich.   Erwerbsunfähigkeitsversicherung für Studenten, Auszubildenden und Hausfrauen? Gerade für Personen die (noch) keiner beruflichen Tätigkeit in vollem Ausmaß nachgehen ist eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Die beruflichen Qualifikationen sind wie bereits genannt ohne Belang, denn Studenten, Auszubildende und auch Hausfrauen können nur schwer eine Berufsunfähigkeit nachweisen. Warum also mehr Geld für einen Versicherung bezahlen, die nicht... mehr lesen

Großer Vergleich – Rechtschutzversicherung Test

Ohne eine Rechtsschutzversicherung kann es im Streitfall schnell sehr teuer werden. Die Kosten für Prozess- und Anwaltsgebühren richten sich nach dem Streitwert. Verliert man einen Prozess, so sind auch die gegnerischen Anwaltsgebühren zu bezahlen. Der rechtzeitige Abschluss einer Rechtschutzversicherung lohnt sich schnell, auch wenn diese hoffentlich jahrelang ungenutzt in der Schublade liegt. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen. Seiteninhalte1 Die Leistungen sind entscheidend2 Die Leistungen einer Rechtschutzversicherung3 Privatrechtsschutz im Überblick4 Niedrigere Beiträge durch Selbstbeteiligung5 Mit Kombipaketen noch mehr sparen6 Internationale Deckung in Rechtsschutzfällen7 Ergebnisse Rechtschutzversicherung Test8 Den Blick auch in das Kleingedruckte werfen9 Vor und nach Vertragsabschluss die Tarife vergleichen10 Jetzt vergleichen und sparen Die Leistungen sind entscheidend Wichtiger als die Kosten für die Rechtschutzversicherung sind die eingeschlossenen Leistungen, denn da gibt es große Unterschiede. Nicht alle Versicherer bieten in ihren Tarifen die folgenden äußerst wichtigen Merkmale an: Die freie Anwaltswahl - sie wählen einen (Fach) Anwalt aus, nicht die Versicherung schreibt diesen vor Eine unbegrenzte Deckungssumme schützt auch bei hohen Streitwerten Verkehrsrechtsschutz ohne Wartezeit - der nächste Verkehrsunfall kommt plötzlich und unerwartet Deckungsschutz bei Streit mit Ämtern und Behörden Im Test der Kosten und Leistungen einer Rechtschutzversicherung wird Wert auf die folgenden Merkmale gelegt: Beratung auch per Telefon: Auch wenn sie bereits Post vom Anwalt der Gegenseite im Briefkasten haben, ist es nicht nötig, ihrerseits hektisch zu reagieren. Gute Rechtsschutzversicherungen bieten eine telefonische Beratung an, in sämtlichen Rechtsgebieten und beliebig oft. Rechtschutz im Sozialrecht und Steuerrecht bereits beim Verfassen von Widerspruch gegen einen amtlichen Bescheid. Ohne Selbstbeteiligung, sofern der Anwalt lediglich Beratung leistet. Die Kosten in einem Premiumtarif für Privatrechtsschutz, Berufsrechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz liegen je nach Anbieter jährlich... mehr lesen